SwpatatDe

[ News-ML | Diskussions-ML | Österreich im EU-Rat | Vereine und Verbände in AT ]


Österreichs Parteien trugen im Europäischen Parlament im wesentlichen die Änderungsanträge vom September 2003 mit. Insbesondere die ÖVP, die FPÖ und die Grünen haben deutlich Stellung gegen die Patentierbarkeit von Software bezogen. Lediglich das Patentamt trat fuer den Ratstext ein, obwohl der Text Technik nicht definiert, was es dem EPA faktisch erlauben wuerde, seine Praxis fortzusetzen und weiter beliebiges zu patentieren, solange es auch nur minimalen Bezug zur elektronischen Datenverarbeitung hat.

Wichtiger Hinweis für Aktivisten: Wer sich gerne an Aktionen beteiligen würde die sich auf Österreich beziehen, oder wer sich in der Position sieht Einfluss auf Politiker und andere Entscheider zu nehmen wende sich bitte an die E-Mail Adresse at-help AT ffii DOT org zur besseren Koordination.

Neues & Chronik

Akteure in Österreich

Unabhängige Organisationen

Die Kritik an der Entwicklung und den Auswirkungen des Patentsystems (bzw. was aus ihm vom europäischen Patentamt gemacht wurde) wird - in verschiedenen Formen - durch viele Vereine und Gruppierungen sowie vielen !KMUs und Privatpersonen unterstützt und getragen. Einige davon haben sich auf SwpatatSupportersDE eingetragen.

Briefe mit Antworten

EU-Parlament

Auswertungen der Abstimmungsergebnisse vom 24. September 2004:

Grüne

Arbeit wurde bis 2004 von Mercedes Echerer, jetzt von ihrer Nachfolgerin http://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Lichtenberger geleitet.

FPÖ

Hosting sponsored by Netgate and Init Seven AG